Spieletest: Abenteuer auf dem Reiterhof 5

Ein Volltreffer!

Immer wieder gerne nehme ich die Spiele der bekannten Reihe "Abenteuer auf dem Reiterhof" in das Angebot meiner Seite auf. Aus gutem Grund: Diese Serie macht einfach immer wieder Spaß.

So auch der neueste Teil „Der goldene Steigbügel“.

Hier kurz die Geschichte:

Die Hauptfigur Flora wird an einer italienischen Reitakademie aufgenommen und erlebt dort und in der nachfolgenden Reise über Deutschland nach China jede Menge Abenteuer. Natürlich dreht sich alles um Pferde, deren Pflege und das Reiten. Als Neuheit kann Flora nun auch Ihr eigenes Fohlen pflegen und erziehen.

 

Zum Spiel:

Die meisten Spielbefehle wurde aus dem Vorgänger übernommen. Einzig in der Dressur wurde die Bedienung völlig verändert (vereinfacht) was mir persönlich nicht so gefallen hat. Super verbessert wurde die Grafik, die Umgebung und einige neue Features sehen wirklich super echt aus.

Die reichlich vorhandenen Rätsel im Spiel sind kurzweilig und gut zu lösen, die Geschichte hinter der Turnierreiterei ist schön erzählt und die Charaktere gut dargestellt. Je weiter man in der Geschichte kommt, desto kniffliger werden natürlich auch die Turniere...und sind am Ende wirklich schwer zu schaffen.

Hier zeigt sich dann leider die große Schwäche des Spiels. Es ist leider nicht möglich während eines Rätsels (die vor alle zum Ende sehr lange dauern können) zu speichern. Man kann unterbrechen, aber eben nicht speichern.
Das Speichern erfolgt in diesem Spiel vollautomatisch nach jedem Wochentag, man hat darauf keinen Einfluss.

Hier nochmal mein Resumee:

Positiv:

  • Tolle Grafik
  • Schöne abwechslungsreiche Geschichte mit mehreren Spielorten
  • Nette Rätsel, knifflig und trotzdem gut zu lösen

Negativ:

  • Dressurmodus schlechter als beim Vorgänger (meine Meinung)
  • Keine vernünftige Speichermöglichkeit
  • Relativ lange Ladezeiten

Mehr Infos zum Spiel!

Anzeigen

  • Pferdebücher für junge Reiter


Anzeigen