Spieletest: Abenteuer im Pony Club für Nintendo DS

Abenteuer im Pony Club

Abenteuer im Pony Club

Dein eigenes Pony im Pony Club

Dein eigenes Pony im Pony Club

Training für das Springreiten

Training für das Springreiten

Die Stadt. Hier gibt es alles was Du brauchst.

Die Stadt. Hier gibt es alles was Du brauchst.

Dein eigener Pony Club

Dein eigener Pony Club

Pferdepflege - Hier das Ausmisten

Pferdepflege - Hier das Ausmisten

Du bist Trainerin des Ponyclubs und diese Aufgabe fordert Dich wirklich voll und ganz. In diesem Spiel leitest Du Deinen eigenen Pony Club und nur durch Dein Geschick und Können wird er wieder den einmalig guten Ruf erlangen, den er früher einmal hatte. Mysteriöse Unfälle haben dem Ruf des Clubs sehr geschadet und deshalb musste der Vorbesitzer den Club verkaufen.

 

Wunderschöne Grafiken und Figuren, die mit Liebe zum Detail dargestellt sind, begleiten einen durch das Spiel. Die Steuerung erfolgt komplett über das Touchpad und ist herrlich einfach und gut durchdacht. Im Laufe der interessanten Story müssen verschiedentliche Rätsel gelöst werden und natürlich muss auch der Pony Club betreut werden. Dessen Mitglieder brauchen nämlich regelmäßig Hilfe beim Umgang mit ihren Ponys und da Du schließlich die erfahrene Trainerin des Clubs bist, fragen sie Dich um Hilfe.

Dein eigenes Pony kannst Du am Anfang des Spieles auswählen und ihm einen Namen geben. Wenn Du gerade keine Rätsel zum lösen hast, kannst Du Dein Pony in Dressur und Springen trainieren, beide Disziplinen sind überzeugend einfach in der Steuerung und werden im weiteren Spiel immer schwieriger, jedoch auf jeden Fall schaffbar.

Der Pflegeaspekt kommt ebenfalls nicht zu kurz. So ein Pony möchte geputzt und gewaschen werden, Hufpflege betrieben werden. Futter muss beschafft und gegeben werden, und der Stall regelmäßig ausgemistet werden.

Alle wichtigen Dinge im Spiel kosten Geld, dieses muss verdient werden. Man kann dies, indem man Jobs annimmt, z.B. Ausmisten oder Pferdepflege oder man reitet Turniere und gewinnt. Das große Endziel des Spieles ist es an der jährlichen Ponyparade mit dem Club teilzunehmen.

Natürlich gibt es nicht nur Arbeit im Pony Club, sondern auch Freizeit, in der man sein Pony in vielen bunten Farben auf wirklich vielfältige Art und Weise verschönern kann. Weiterhin hat man die Möglichkeit auf verschiedenen Strecken auszureiten. Leider kann man auf diesen Ausritten weder sich auf der Strecke frei bewegen, noch an der Geschwindigkeit seines Pony etwas ändern. Einzig nach links, rechts und oben kann man sich umsehen.

Wieder wett gemacht wird die fehlende Flexibilität durch eine wunderschöne Umgebung und allerlei Ereignisse und Aufgaben. So kann man beim Ausritt Tiere fotografieren, Äpfel oder Zucker für das Pony finden usw. Die Fotos der Tiere kann man anschließend in einem Fotoalbum bewundern. Weiterhin gibt es im gesamten Spiel verteilte, niedliche Pferderassen-Karten, die einem immer etwas interessantes über die jeweilige Pferderasse verraten.

Im Spiel selbst gibt es 2 große Bereiche, die jeweils durch Berühren mit dem Touchpen erreicht werden können:

Der Pony Club

Hier gibt es den Stall, die Brücke ins Gelände, die Sattelkammer, den Reitplatz für das Training von Dressur und Springen.

Die Stadt

In der Stadt Felltown kannst Du Gegenstände zum Reiten kaufen, Pferdefutter aller Art, einen Job annehmen, an Turnieren teilnehmen. Es gibt Dressur- Spring und sogenannte Modelturniere. Hier musst Du Dein Pferd nach einem bestimmten Motto (z.B. alles in Pink) ausstatten. Die Gegenstände können alle im Reiterladen gekauft werden, kosten aber Geld :-)

Alles in allem ist UbiSoft hier ein sehr gutes Spiel gelungen, welches auch für sehr kleine Kinder geeignet wäre, wenn denn die Macher an eine Sprachausgabe gedacht hätten. So ist das Lesen leider unerlässlich für den Spielspaß, die Spiele selbst allerdings können dann schon von 4 jährigen gemeistert werden. Ein kleiner Wehrmuthstropfen in dem ansonsten runden Spiel. 

 

Grundsätzliche Spielinformationen

  • für Nintendo DS
  • Deutsch
  • freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • erschienen am 01.10.2009

Das Fazit und die Bewertung

Pro
  • Schöne, kindgerechte Grafik
  • abwechslungsreiches Konzept
  • viele verschiedene Spiele und Aufgaben
  • nette Hintergrundmusik
  • viel Auswahlmöglichkeit beim Zubehör von Pony und Reiter
  • Pony kann gepflegt, gefüttert und gestreichelt werden
  • Turniere können beliebig oft wiederholt werden.
  • Tausch der gewonnen Ponykarten mit Freunden über Laptopanschluss möglich

Contra

  •  Keine Sprachausgabe!
  •  Eingeschränkte Bewegungsfreiheit beim Ausritt, keine Geschwindigkeitsregelung möglich, dadurch zieht sich ein Ausritt in die Länge.

Mehr Informationen zu diesem und anderen Pferdespielen finden Sie auf der Seite www.pferdespiele.de

 

 

 

 

Über den Autor, Freia Schultz-Friese

Freia Schultz-Friese ist dem Pferdesport seit frühester Kindheit verschrieben, und bleibt bis heute den Pferden treu. Sie betreibt den Reit- und Fahrsport aktiv mit eigenen Pferden seit nunmehr über 25 Jahren. Viele Disziplinen hat sie seither ausprobiert. Ihre alten und neuen Erfahrungen bringt sie in den Artikeln des Pferdekuriers ein.

Anzeigen

  • Pferdebücher für junge Reiter


Anzeigen